Prospektverteilung in München – so erreichen Sie genau Ihre Zielgruppe

Flyer verteilen kann jeder, könnte man denken. Tatsächlich gibt es große Unterschiede in der Qualität. Natürlich lassen seriöse Flyerverteiler nicht stapelweise Papier irgendwo liegen, oder klemmen einfach einen Flyer an jedes Auto… Darüber hinaus können gut geschulte und sorgfältige Prospektverteiler in München noch viel mehr leisten. Zum Beispiel ganz gezielt in einem Viertel oder sogar bestimmten Straßenzügen und „Szenen“ tätig werden. Wer zum Beispiel Mode für die „queeere“ Community im Glockenbackviertel anbietet, dessen Flyer können in den dortigen Bars und Szenekneipen verteilt werden (vorausgesetzt, der Betreiber ist einverstanden). Falls Sie jedoch Familien am grünen Rand der bayerischen Landeshauptstadt als Zielgruppe haben, lassen Sie Flyer in Einfamilienhausgegenden verteilen. Zum Beispiel in Planegg, Ottobrunn oder rund um die drei Schlösser von Oberschleißheim. Sind Ihre Kunden hingegen die zahlreichen Touristen, die den Marienplatz, das Hofbräuhaus oder die Münchener Frauenkirche alljährlich besuchen? Dann können unsere freundlichen Prospektverteiler in dem Umfeld dieser Sehenswürdigkeiten eingesetzt werden.

Seriöse Distribution an die richtigen Interessenten

Selbstverständlich achten wir beim Verteilen immer darauf, dass es erlaubt ist – ob auf öffentlichem oder privaten Grund, ob in Bäckereien, Bahnhöfen oder Fußgängerzonen. Ebenso klar ist für unsere Direktverteiler in München, dass kein Passant „genervt“ ist. Wer sich wegdreht oder keinen Flyer haben möchte, dem wird auch keiner aufgedrängt. Abhängig von Ihrem Briefing und Ihrer Zielgruppenbeschreibung können Ihre potentiellen Kunden genau angesprochen werden: Zum Beispiel „modebewusste Ehepaare 50+“, „junge Discogänger“, „Mütter zwischen 20 und 40 Jahren“ und so weiter. Auf Wunsch kann auch ein sehr kurzer, freundlicher Gesprächseinstieg per Leitfaden vorgegeben werden. Gerne beraten wir Sie dabei. Sie definieren, wer in München einen Flyer erhalten soll. Unsere Verteiler bringen ihn an den Mann oder an die Frau. Selbstverständlich werden auch keine Kinder, die ohne ihre Eltern unterwegs sind, angesprochen. Wir achten so weit möglich auch darauf, dass die Flyer nicht achtlos in die Gegend geworfen werden, und dann am Isarufer, in der Kaufinger Straße, auf dem Stachus oder anderswo herumliegen.

Flyerverteilung in München gekonnt in Ihr Marketingmix einbinden

Sie, Ihre Werbeexperten oder Ihre Agentur hat sicher kreative Ideen, wie der Flyer die Empfänger begeistert. Mit Ihrer Webadresse, einem QR-Code oder einer Hotline erzeugen Sie die gewünschte Reaktion: Soll der Kunde anrufen, auf der Internetseite vorbeischauen oder vielleicht direkt in Ihren Laden kommen? Hochwertige Flyer, überreicht von einem freundlichen jungen Mann oder einer jungen Dame, werden nicht so leicht weggeworfen. Insbesondere, wenn der Empfänger zur richtigen Zielgruppe gehört. Und wenn der Prospekt oder Handzettel einen Mehrwert darstellt. Dies können Sie mit einem Gutschein für Neukunden erreichen, den die Empfänger online oder bei Ihnen im Shop oder im Gastronomiebetrieb einlösen können.

Gerne beraten wir Sie und senden ein Angebot – für Ihr lokales, erfolgreiches Marketing in Bayerns Metropole!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.